Nun also auch Finnland

Ich habe oft den Eindruck, die Finnen wähnen sich in ihrem großen, schönen, spärlich besiedelten Land, in ihrer eigenen idyllischen Welt, fernab von mitunter schrecklichen Realitäten. Zumindest ist das meine Empfindung als Außenstehender. Seit gestern wird sich diese Selbstwahrnehmung gewandelt haben. Zynisch könnte man sagen: „Willkommen in der Realität!“.

Ich rechne mit wochen- bis monatelangen Diskussionen über das nicht für möglich Gehaltene. Sie werden ebenso wenig zu verwertbaren Erkenntnissen führen wie es vergleichbare Diskussionen in den USA oder Deutschland taten. Immerhin hat man noch nicht davon gehört, dass Johannes B. Kerner unterwegs nach Finnland wäre!

2 Kommentare

  1. Ging mir gestern ähnlich. Vor allem hat mich mal wieder direkt die zusätzliche Presse-Aufbausch-Nummer verärgert – als wenn das tragische Ereignis selbst nicht schon schlimm genug wäre.

  2. Von übertriebener Berichterstattung habe ich eigentlich nichts mitbekommen. Habe allerdings auch nur beim Hufvudstadsbladet nachgeschaut. Was Ilta-Sanomat oder Aftonbladet in SWE draus gemacht haben kann ich mir aber lebhaft vorstellen.
    Jetzt kommt wahrscheinlich das übliche Repertoire an unsinnigen Erklärungsversuchen: Internet, Musik, Vollmond 😉

1 Trackback / Pingback

  1. Wieder Finnland « SANOMAT

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.